Heute ist ein richtiger November-Tag

Wenn mich jemand darum bitten würde den November zu beschreiben, dann würde ich ihm oder ihr einfach genau den heutigen Tag schildern.
Es ist Sonntag und seit ich aufgestanden bin regnet es. Ich habe gefrühstückt, mir eine Flasche Tee gemacht und mich dann mit einem Buch, das ich für die Uni lesen muss, auf mein Sofa gesetzt. Mittlerweile ist es fast halb vier und ich bin seit dem Frühstück nur einmal von meinem Platz aufgestanden, um mir ein Wärmkissen zu machen und ein Stück Lebkuchen zu holen. Draußen ist es immer noch nicht richtig hell und gleich wird es schon wieder dunkel. Neben mir flimmert eine Kerze, deren Flamme aufgeregt flackert und so die Buchstaben meines Buches taktlos über die Seite, die ich grade zum dritten Mal lese, tanzen lässt. Meine Uhr tickt laut und ich höre das leise Murmeln meiner Nachbarn. Ansonsten ist es, bis auf den Regen, der leise an meine Fensterscheibe klopft, komplett still.
Ich weiß nicht genau, wann es so spät geworden ist, aber irgendwo in meinem Agatha Christie Krimi habe ich das Zeitgefühl verloren.

Ein Gedanke zu “Heute ist ein richtiger November-Tag”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s