1. Advent und ein bisschen danach

Es folgt ein kleines Dezember-Update:
Dieses Jahr haben meine Eltern das erste Mal, seit ich denken kann, einen echten Tannenbaum! Ein bisschen Mitleid mit unserem armen Plastikbaum, der dieses Weihnachten im Keller überwintern muss, habe ich zwar schon, aber die Freude über einen echten Baum ist einfach größer. Am ersten Advent haben mein Papa und ich den Baum auf der Terrasse aufgestellt. Direkt nach dem Frühstück ging es in Schlafanzug und mit noch leicht müden Augen nach draußen in die kalte Spätnovemberluft. Wir packten den Tannenbaum aus und beim Lichterketten-Aufhängen wurden meine Finger ganz eisig. Aber es war schön- unser kleiner und alles andere als perfekter Baum sieht schon ganz erwachsen aus in seiner neuen Lichterkette!
Gestern haben dann meine Mitbewohnerin und ich Zimtschnecken gebacken. Da in dem Rezept irgendwie unpraktische Mengenangaben gemacht wurden, haben wir prompt die doppelte Menge genommen und gingen mit drei vollen Blechen Zimtschnecken aus diesem kleinen Backabend raus. Heute Morgen wurden dann erst einmal welche zum Frühstück verdrückt.
Ich bin gespannt, wie sich die Adventszeit mit Corona dieses Jahr entwickeln wird, aber bis jetzt gefällt sie mir ganz gut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s