Ich kann nicht mit Leere umgehen

Ich kann nicht mit Leere umgehen. Leere Wände gibt es in meinem Zimmer nicht und wenn ich mal einen Schrank oder ein Regal verschieben möchte, muss ich erstmal schauen, ob das mit meinen Fotos und Plakaten passt. Wenn die Luft zwischen uns nur so vor Stille schreit versuche ich sie mit belanglosem Smalltalk zu füllen. Bin ich alleine erfüllt Musik immer die Leere. Sobald es draußen zu Dämmern beginnt schalte ich die Lichterkette, die sich über zwei Wände meines Zimmers erstreckt, an, damit die Dunkelheit nicht Oberhand gewinnen kann. Ich zünde Kerzen und manchmal noch die kleine Lampe an meinem Bett an, um das Fehlen der Sonne durch kleine Lichtquellen zu füllen. Ich tue alles um keine Leere entstehen zu lassen. Trotzdem liege ich gerade auf meinem Bett, starre gegen die Decke mit den kleinen Löchern drin und fühle die Leere in mir größer werden.

Ein Gedanke zu “Ich kann nicht mit Leere umgehen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s